Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Schäfer

Lufthansa City Center

Telefon: 0361 55530 - 0
Fax:
+49 0361 5553099
E-Mail:
info@lhcc-erfurt.de

Bahnhofstr. 38,
99084 Erfurt
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Citytrips mit Kids

Kinder vor dem Eiffelturm in Paris

Neugierig durch Europas City-Highlights


Städtetrips für die ganze Familie sind langweilig? Von wegen. Warum also Citys und ihre Geheimnisse nicht mal mit Kinderaugen kennenlernen? Wir stellen vier Highlights mit „Kinderprogramm“ vor.


🥖 Paris: Eiffelturm, Zahnradbahn und Maccarons

Die französische Hauptstadt kann anstrengend sein. Mit dem Batobus, einem Hop-on-Hop-off-Schiff mit acht Stationen fängt der Sightseeingspaß gleich richtig an. Erster Halt ist der wohl berühmteste
Turm der Welt. Auf der Aussichtsplattform können alle weiteren Besuchspunkte gesucht werden. Anschließend steht Toben auf dem Klettersteig oder auf dem Gleichgewichtsparcours im Park Rives de Seine auf dem Programm. Nach soviel Action ist ein Baguette-Picknick im Park Square du Vert-Galant genau das Richtige. Ein Eis vom weltberühmten Glacier Berthillon gibt’s ein Inselchen weiter. Im Jardin des Tuileries warten dann Kinderattraktionen en masse und Eltern können sich auf den pistazienfarbigen Eisenstühlen über die unerschöpfliche Energie ihrer Sprösslinge wundern.
 
Am nächsten Tag lädt Sacré-Coeur zum Besuch ein. Eine Zahnradbahn, die Funiculaire, führt den steilen Berg hinauf und vielleicht gibt’s sogar einen Scherenschnitt vom Künstlermarkt auf Place du Tertre zur Erinnerung. Für glänzende Kinderaugen sorgt eine Rundfahrt mit der historischen „Ente“, dem 2CV. In zwei Stunden werden bekannte, aber auch weniger bekannte Ecken von Paris angesteuert. Zum Abschluss darf sich jeder einen Maccaron beim Traditionsconfiseur La Durée aussuchen – Kind, was willst Du mehr?
 
Außerdem für Familien:

 

🏟️ Rom: Gladiatorenkämpfe, Apetouren und viel Gelato 🍦

Wer mit Kindern einen Besuch in der Ewigen Stadt wählt, hat die Qual der Wahl bei spannenden und kindgerechten Sightseeingtouren. Los geht’s mit einer Asterix und Obelix Führung, bei der die Geschichte von Kolosseum, Palatinshügel und Forum Romanum auf spielerische Art und Weise lebendig wird. Der Kulturvermittler Roma Culta bietet Kinder-Führungen beispielweise auch zum „Haus vom Papst“ an, bei denen auch Erwachsene ins Staunen kommen. Wer lieber auf eigene Faust loszieht und vielleicht schon etwas größere Kinder hat, besucht den Palazzo Valentini und lässt sich von den Laserinstallationen ins alte Rom zaubern. Mit farbigen Projektionen erwachen die alten Steine zum Leben und zeigen, wie das Leben vor zweitausend Jahren ausgesehen hat. Und weil die eigentlichen Stars Roms Pasta, Pizza und Gelato sind, gibt’s zwischendurch immer wieder leckere Pausen. Zum Beispiel bei Giolitti, dem Eiskünstler mit den 100 Eissorten, wo neben der Geschmacksrichtung Bubblegum gleich mehrere Sorten Schokoladeneis zur Auswahl stehen. So gestärkt geht’s weiter zur Gladiatorenschule in der Via Appia Antica. Dort lernen Groß und Klein in authentischen Kostümen wie die Gladiatoren im Kolosseum gekämpft haben.
 
Am nächsten Tag steht eine Tour mit der legendären dreirädrigen Ape auf dem Programm. Mit leichtem Fahrtwind rauschen Eltern und Kinder durchs pralle römische Leben und zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zum Abschluss gibt’s eine duftende Holzofenpizza bei Gino in Trastevere. Und natürlich ein großes Eis.
 
Außerdem für Familien:
  • Kinder-Führungen zum „Haus vom Papst“ romaculta.com
  • Gladiatorenschule in der Via Appia Antica
  • 100 Eissorten bei „Giolitti“ giolitti.it
 

👙 Barcelona: Ramblas, Gondeln 🚡 und Picknick im Park 🍇🧀

Barcelona punktet vor allem mit seiner Lage am Meer. Und dort, an der Kolumbussäule am Ende der Ramblas beginnt auch der ganze Spaß. Mit dem Aufzug im Innern der Säule geht’s in Sekundenschnelle die 60 Meter zur Weltkugel hinauf. Der Ausblick ist gigantisch und macht Lust auf Me(e)hr. Entweder werden dann Schiffe im alten Hafen bestaunt oder dem weltberühmten Aquarium ein Besuch abgestattet. Nach diesem aufregenden Start haben große und kleine Touristen vor allem eines: Hunger. Eine leckere Möglichkeit ist der Besuch der „Boqueria“, den bekanntesten Markthallen Barcelonas. Sie bieten alles, was Leckermäuler zu ihrem Glück brauchen. Wer seinen Kindern Barcelonas großen Sohn, Antoni Gaudí im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft
machen möchte, stellt sich dort ein Picknick zusammen und fährt mit der U-Bahn zum Park Güell. Anschließend werden der freundliche Drache, der Salamanderbrunnen und die Hundert-Säulenhalle bestaunt.
 
Der nächste Tag startet im Barri Gotic, dem ältesten Viertel Barcelonas. Im Kreuzgang der Kathedrale auf der Pla de la Seu leben dreizehn schneeweiße Gänse, dazu gibt es eine spannende Geschichte von der Heiligen Eulàlia. Nach soviel Kultur steht eine Gondelfahrt über dem Hafen hinauf zum Berg Montjuïc auf dem Plan. Ein alternatives Highlight, ebenfalls in großer Höhe ist ein Besuch des höchsten Hausbergs von Barcelona, dem Tibidabo. Bereits die Anfahrt mit der historischen blauen Straßenbahn ist ein Erlebnis. Eltern haben oben eine grandiose Aussicht und Kinder vom Riesenrad im Parque d‘Atraccions eine noch bessere.
 
Das Meer liegt in Barcelona direkt vor der Haustüre, daher ist es nicht verwunderlich, das sich ganz Barcelona und seine Besucher regelmäßig am ca. 4,5 km langen Stadtstrand trifft. Alle Strände sind gut mit dem Bus, der Bahn, dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar.
 
 

💂 London: Harry Potter ⚡, Pferde 🐴 und die Königin 👑

In der Stadt von Harry Potter starten kluge Eltern am besten am Gleis 9 ¾ im Bahnhof Kings Cross. Das Gleis gibt’s natürlich nicht, aber ein Schild mit der Aufschrift und der hinteren Hälfte eines Gepäckwagens. Danach geht’s ab mit der ältesten U-Bahn der Welt direkt zum berühmten Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud’s. Ob internationale Stars oder gruselige Verliese mit Jack the Ripper – die Ausstellung bietet Spaß für alle Altersgruppen und ist ein Muss. Kleine Detektive haben bestimmt Freude am Sherlock Holmes Museum, das nicht weit entfernt liegt. Für Spaß an der frischen Luft und Bewegung sorgt ein Abstecher in den Regent‘s Park mit seinen Tretbooten auf dem Boating Lake. Danach steht natürlich eine Fahrt mit dem Doppeldeckerbus auf dem Programm. Ganz mutige Eltern wagen mit ihren Sprösslingen einen Besuch im größten Spielwarenladen Londons. Bei Hamleys fühlen sich Eltern schnell wie ihre Kinder. Und wenn Mama und Papa nicht allzu sehr gequengelt haben, bekommen sie anschließend Fish and Chips und dürfen abends mit den Kleinen ins Musical. Ausnahmsweise.
 
Am nächsten Tag ist es allerhöchste Zeit für einen Besuch bei der Queen. Entweder zum traditionellen „Changing of the Guards“ oder – was Kindern noch besser gefällt – zum Wachwechsel der Queen‘s Life Guard am Horse Guards Parade. Kleine Ritter und Prinzessinnen besuchen danach den Tower of London und bestaunen Schwerter und Kronjuwelen oder schweben mit dem London Eye hoch hinauf in die Lüfte. Und wer dann immer noch nicht genug Nervenkitzel hatte, unternimmt – mit etwas älteren Kindern – eine Schnellbootfahrt auf der Themse.
 
Außerdem für Familien:
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt